Der Coach

Wer kennt das nicht:
Man kommt in eine neue Familie und auch wenn man schon lange Jahre mit Hunden zu tun hatte und die eigenen Eltern immer schon einen Hund besessen haben, funktioniert nichts wie es soll. Das Tier tanzt einem auf der Nase herum und man wird nicht beachtet und geachtet schon mal gar nicht.
Also was tun…

Hier hiess es Ruhe bewahren und mit viel Liebe und vor allem sehr viel Geduld das Herz des Hundes erobern.
Viel Bewegung, neue Spiel- und Denkaufgaben haben das Interesse des Hundes an mir geweckt.
Und mit der Zeit stellten sich die ersten Erfolge ein.

Mittlerweile sind wir ein eingespielter Familienverbund in dem sich alle wohl fühlen und jeder zu seinem Recht kommt.
Familie - eben einfach so, wie sie sein soll.

Mit diesem Erfolg als Motivation und meinem schon lange bestehenden Interesse an Tieren, habe ich mich entschlossen noch einmal von vorne anzufangen und mich fachkundig ausbilden zu lassen, um anderen Menschen mit Ihren Hunden helfen zu können.

Nun bin ich im Besitz einer fundierten Ausbildung als Hundetrainer / -verhaltenstherapeut und bin Mitglied im Verband pro Hunde, einem Verband von professionellen Hundetrainern..
Es ist ein sehr kompetentes Team mit einem bundesweiten Netzwerk von Hundetrainern und Hundeschulen.

Eine Gemeinschaft von Hundeverhaltenstherapeuten und Hundetrainern, sowie Menschen, die ihr Herz der Arbeit rund um den Hund widmen.

Die kleine Fellnase ist der Grund warum ich Hundetrainer geworden bin.
Sie ist ein mittlerweile 12 Jahre “junger” Altdeutscher Hütehund.

Sie ist voller Energie, wenn man es braucht, aber was fürs Training viel wichtiger ist…
…dass ich Sie im Training in sehr unterschiedlichen Situationen einsetzen kann.
Sie ist gelassen, sehr routiniert und lässt selbst bei schwierigen Dingen sehr gern den Streber raushängen.
Es ist eine absolute Freude mit Ihr arbeiten zu dürfen.